Aktuelle Hinweise zum Coronavirus

Wichtige Hinweise Ihrer Raiffeisenbank Steingaden eG

Die Raiffeisenbank Steingaden eG nimmt ihre Verantwortung als Familienbank vor Ort sehr ernst. Wir wollen dabei helfen, die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen oder zumindest zu verlangsamen. Dabei haben die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter für uns oberste Priorität. Bei allen getroffenen Maßnahmen orientieren wir uns an den Empfehlungen des Robert Koch Instituts.

Unsere Schalter sind ab sofort wieder geöffnet!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Bitte halten Sie Abstand und benutzen Sie eine Schutzmaske. Aufgrund der gesetzlichen Verpflichtung können wir Ihnen leider keinen Zutritt ohne Maske erlauben.

 

Unsere Berater erreichen Sie unter den bekannten Telefonnummern und eMail-Adressen oder über die Geschäftsstelle

- in Bad Bayersoien:  08845 / 7445 - 0

- in Böbing:  08867 / 665

- in Lechbruck am See:  08862 / 9803 - 0

- in Prem:  08862 / 9802 - 0

- in Rottenbuch:  08867 / 9111 - 0

- in Steingaden:   08862 / 9103 - 0

- in Wildsteig:  08867 / 9191 - 0

Gerne auch per eMail an  info@raiba-steingaden.de

Unsere Briefkästen werden täglich geleert.

Bargeld-Versorgung

Unsere Geldautomaten stehen Ihnen rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche zur Verfügung.

Aus hygienischen Gründen sollten Sie bevorzugt mit Karte oder Handy bezahlen.

Nach Angaben der Deutschen Bundesbank gibt es derzeit keine Belege dafür, dass das Coronavirus durch Bargeld übertragbar ist.1

Unseren Kunden empfehlen wir, sich weiterhin an die individuellen Schutzmaßnahmen zur Händehygiene und Hustenetikette des Robert Koch-Instituts zu halten.

Warnung: Phishing-Mails unter dem Vorwand Coronavirus

Es hat nicht lange gedauert, bis sich Betrüger den Coronavirus zu Nutze machen wollen. Seien Sie deshalb besonders aufmerksam. Beispielsweise kursieren Phising-Mails unter dem Vorwand von Personalausfall im Netz.

Bitte geben Sie keine Daten auf den Phishing-Seiten ein und laden Sie keine Kopie Ihres Personalausweises hoch. Diese könnten von Betrügern z. B. für betrügerische Telefonanrufe bei Ihnen genutzt werden. Aktuell werden betrügerische E-Mails (Phishing-Mails) im Namen von Banken verbreitet. Die E-Mails haben verschiedene Betreffzeilen zum Thema Coronavirus. 

Sofern Sie bereits Daten eingegeben oder eine Kopie Ihres Personalausweises hochgeladen haben, melden Sie sich bitte bzgl. der Sperrung Ihres Online-Banking-Zugangs umgehend bei Ihrem Kreditinstitut.

Bleiben Sie gesund!